Projektgruppe Volleyball

„Netz!“ pfeift der Schiri, und damit entscheidet sich das Spiel für Johannes und seine Mannschaft. Sie klatschen ab. „Yes!“

Es ist Dienstagabend und in der Turnhalle Oststeinbek findet das wöchentliche Volleyballtraining von DCG Hamburg statt. Eines von mehreren Aktivitätsangeboten im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit, die seit 2014 ausgeweitet wurde. Daneben finden Jungschar und Jugendstunden mit wechselndem Aktivitätsangebot statt.

„Mit dem Volleyballangebot möchten wir die sportlichen Teenager ansprechen“, so Übungsleiterin Ronja. „Oder weiter gefasst: Alle Jugendlichen, die darauf Lust haben – mehr Voraussetzung brauchen sie nicht“, präzisiert sie. Vielmehr sei ein positives Umfeld wichtig, in dem sich die Teilnehmer wohl fühlen und Teamgeist leben und erleben, meint sie.

Um allen Jugendlichen gerecht zu werden, hat sie heute Übungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vorbereitet und teilt die Mannschaften möglichst gleich stark ein.  „Wir werden immer besser“, freut sich Johannes, der regelmäßig zum Training kommt. „Heute haben wir das Endspiel knapp gewonnen.“ Was für ihn aber mehr zählt als der Sieg: „Die gute Stimmung unter den Teilnehmern!“ Da könne man auch gut mal verlieren, meint er.

30 Jugendliche kommen wöchentlich ins Volleyballtraining.

Johannes ist regelmäßig dabei und gerne auch als Schiedsrichter tätig.

Mehr dazu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.