Das eigene Smartphone bewusster nutzen

Am 7. bis 9. September fand ein deutschlandweites Jugendtreffen in Hessenhöfe, Blaubeuren statt. Mitgenommen haben die rund 1000 Teilnehmer außer einem erlebnisreichen Wochenende eine 30-tägige Smartphone-Challenge.

Schon Freitagabend begann das Event mit einer kurzen Jugendstunde und Information. Der Samstag war dann ganz den vorher gewählten Aktivitäten gewidmet. In kleineren Gruppen ging es los zum  Rafting oder zum Klettern, es gab eine Fußball–Akademie und ein Gaming-Turnier, ein Barista- oder einen Fotokurs. 

Ein attraktives Programm und die jungen Menschen im christlichen Glauben zu stärken, das ist das Anliegen der Jugendarbeiter mit diesem jährlich stattfinden Wochenende. Gern werden aktuelle Themen aufgegriffen, die die Jugendlichen beschäftigen.

Die Smartphone-Nutzung war so ein Thema beim Abendprogramm, das die Jugendlichen von DCG Exter vorbereitet hatten. Laut einer Studie verbringen Jugendliche durchschnittlich drei Stunden pro Tag am Handy, so Jugendarbeiter Philip. Er regte zum Nachdenken über die eigene Smartphone-Nutzung an und dazu, bewusst Inhalte zu konsumieren, die den christlichen Glauben stärken. Er schlug den Teilnehmern eine Challenge vor: vor jedem Aufrufen einer Social-Media-App eine App christlichen Inhalts wie z.B. die Tageslosung zu benutzen. „So wird der persönliche Glaube gestärkt und nebenbei wird einem bewusst, wie oft man eigentlich zum Handy greift.“ Er lud sie ein, dies einen Monat lang zu testen.

Neben weiteren Ansprachen waren das Gamingfinale und andere Showelemente Teile des Programms. Die Band Fermate sorgte für einen gemütlichen Ausklang des Abends. Am Sonntag  rundete ein Jugendgottesdienst das Wochenende ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.