Kinderfreizeit trotz Corona-Einschränkungen

Ein Highlight des Jahres drohte auszufallen, dann entschieden sich die Organisatoren es trotzdem durchzuführen – am 22.5. startete die erste Kinderfreizeit online!

Online-Programm statt Zusammenkunft

Das zweitägige Programm begann am Freitag mit einer live gesendeten Kick-off Show und endete am Samstagabend mit einem Festabend. Je nach Beschränkungen der einzelnen Bundesländer trafen die Kinder sich mit einem Freund oder in kleinen Gruppen zuhause.

Eltern unterstützen Zuhause

Engagierte Eltern und Jungscharhelfer sorgten für das Rahmenprogramm und die Unterstützung bei den Aktivitäten.  Das bunte Programm bot mit Kindergottesdiensten, Training oder Back- und Kochkursen und verschiedenen Challenges, die die Kinder zuhause ausprobieren konnten, etwas für jeden Geschmack. Für den ‚Höhlenabend‘ gestalteten die Kinder für sich zuhause eine Höhle, wo sie dann einen gemütlichen Abend verbrachten.  

„Am Coolsten waren die verschiedenen Challenges“ so Jenni (11) aus DCG Exter, „und es war auch richtig nice, dass wir in unserer Höhle übernachten durften. Wir haben am Höhlenabend auch richtig interessante Geschichten gehört.“   Auch wenn es nicht wie eine richtige Kinderfreizeit war, so ist sie sich sicher: „Auf jeden Fall war die Kinderfreizeit ein Highlight in der Corona-Zeit.“

Bildergalerie

Mehr zum Thema

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Webseite und Ihre Erfahrung zu verbessern.