Rassismus – ein Thema auch beim internationalen Sommercamp

Die Live -Sendung am Sommercamp über das derzeit viel diskutierte Thema Rassismus kam direkt aus dem Herzen Afrikas. Die Sendung war Teil eines 3-tägigen Online-Event vom 25. bis 27. Juli von Brunstad Christian Church, an dem Tausende von Jugendlichen weltweit teilnahmen.

Live-Sendungen aus der ganzen Welt

Die Tage zuvor hatten die jungen Teilnehmer von DCG in ihren Ortsgemeinden ein abwechslungsreiches Programm erlebt in Form von Live-Sendungen unterschiedlicher Formate aus mehreren Kontinenten. Darüber hinaus gestalteten die einzelnen Ortsgemeinden vielseitige und attraktive Aktivitäten vor Ort. Die eigens auf dieses Event abgestimmten Hygiene – Richtlinien sorgten für einen sicheren Rahmen.

Tag 1: Schnitzeljagd

Bei dieser Station ist Geschicklichkeit gefragt beim Umgießen des Becherinhalts in den des Hintermannes, ohne sich umzudrehen

„Menschen sind Gottes Ebenbild, unabhängig von der Hautfarbe“

Im Mittelpunkt der Sendung aus Südafrika stand das Podiumsgespräch eines dunkelhäutigen und eines weißen Gemeindemitgliedes aus Afrika. „Obwohl das 400 Jahre gegoltene Rassen-Diskriminierungsgesetz 1990 abgeschafft worden war, war deshalb Diskriminierung nicht vorbei“, berichtete  William Goxo. Früher hatte er sich als Schwarzer gegenüber den Weißen immer minderwertiger gefühlt. „Die Gefahr, dann bitter zu werden lag auf der Hand“, fügte er hinzu.

Seinem Gesprächspartner Tielmann Slabbert war es ein Anliegen, zu  betonen, dass für Gott alle Menschen gleich wertvoll seien, sie seien sein Schöpfungswerk, nach seinem Ebenbild geschaffen, unabhängig von Hautfarbe, Verhältnissen und Herkunft. So stünde es auch keinem Menschen zu, andere – aus welchen Gründen auch immer – gering zuschätzen oder zu verurteilen, geschweige denn über sie zu herrschen. „Wir sollen alle Mitmenschen so behandeln wie Gott sie behandeln würde,“ schließt er. William Goxo stimmt ihm bei: „Heute können wir nur mit großer Dankbarkeit sagen, dass auf dieser Basis in den Gemeinden in Afrika und weltweit eine wunderbare Gemeinschaft gewachsen ist.“

Einheit musikalisch demonstriert

Am Ende der Live-Sendung sangen die Jugendlichen aller afrikanischen Ortsgemeinden voller Begeisterung ein gemeinsames Lied mit dem Titel: „United in Song“ (Wir sind vereint in einem Lied). Dies war ein beeindruckender Beweis von Goxos Aussage.

Mehr zum Thema

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.